Banner Ayurveda

„Ayurveda“-

ist ein Sanskritbegriff und bedeutet:  Wissen(schaft) (veda) vom langen und gesunden Leben (ayus). Es hat seinen Ursprung vor mehr als 5000 Jahren in Indien.

Ayurveda verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, das heißt, der Mensch wird als eine Einheit, bestehend aus Körper, Geist und Seele, betrachtet. Diese drei Elemente sollen, unter Berücksichtigung der individuellen Lebensumstände, miteinander in Einklang gebracht werden, um so ein gesundes, glückliches und langes Leben zu führen.

Ayurveda hat vor allem in der Prävention seine Stärken.

Der Ayurveda, hat eigene Auffassungen über Bau und Funktion des menschlichen Körpers. Vereinfacht kann man sagen, dass nach ayurvedischer Lehre der menschliche Körper aus strukturellen Elementen ( hierzu gehören die Gewebe, Knochen usw.) und aus energetischen Komponenten besteht.

Dabei werden 3 sogenannte "Bioenergien"- welche als Vata - Pitta - Kapha bezeichnet werden unterschieden. Diese nennt man die Doshas. Diese 3 Doshas sind bei jedem Menschen vorhanden, jedoch in unterschiedlichen Anteilen. 

Grundlage der Doshas bilden die 5 Elemente, Feuer, Erde Wasser, Luft und Raum(Äther), in unterschiedlicher Aufteilung bilden sie unsere Konstitution.

Jeder von uns wird mit einer einzigartigen Konstitution geboren, diese gilt es  im Gleichgewicht zu halten.

Im Ayurveda gibt es kein richtig oder flalsch. Es gibt nur ausgleichend oder störend bezogen auf das Doshagleichgewicht. Der Ausgleich erfolgt immer über die gegensätzlichen Eigenschaften. Beispiel: Pitta Dosha ist heiß - kann daher über kühlende Eigenschaften ausgeglichen werden.

 

Luft 

 

Die Elemente

Luft und Raum

bilden das

Vata Dosha.

Der Vata Typ steht für Bewegung. Wind-Luft prägt ihn. Der ganze Bewegungsapparat, Herztätigkeit und  Nervenimpulse prägen zum Vata Dosha.  Der Vata-Typ liebt Wärme und neigt zu trockener Haut. Sein Appetit ist unregelmäßig und oft leidet er unter Verstopfung. Vata-Menschen sind rasch für Neues zu begeistern und sind sehr kreativ.

 Feuer  

Die Elemente

Feuer und Wasser

bilden das

Pitta Dosha

Pitta regelt alles was mit Verdauung und Stoffwechsel zu tun hat. Pitta steht für Wärme, Hitze. Der Pitta-Typ bevorzugt eine angenehm kühle Umgebung. Er lässt ungern Mahlzeiten aus. Im Alltag können  sich Pitta Typen gut durchsetzen und arbeiten zielorientiert.

 

 Wasser

 

Die Elemente

Erde und Wasser

bilden das

Kapha Dosha

Kapha steht für Stabilität und Stärke. Es hat die Eigenschaften schwer und kühl. Es findet sich in allen Körperflüssigkeiten, wie Blut und Gelenkflüssigkeiten. Der Kapha-Typ besitzt eine geschmeidige Haut und hat auch bis ins hohe Alter kaum Falten. Er ißt gern, es fällt ihm jedoch auch nicht schwer, Mahlzeiten ausfallen zu lassen.

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.